Spieler werden

Regelwerk

Die Spielidee

Das neue Echtzeitspiel „Battue 8192“ macht via App aus 8192 Spielern Auftragskiller und Gejagte zugleich. „Battue 8192“ findet sowohl in der realen als auch in der virtuellen Welt statt. Nach der Anmeldung nutzen die Mitspieler mobile Daten über die „Battue 8192“ App, um mithilfe dieser Informationen in der echten Welt Zielpersonen zu jagen und virtuelle Aufträge als Auftragskiller zu erfüllen. Pro Runde wird ein neuer Auftrag ausgelöst, der das Aufspüren und Eliminieren des jeweils zugeteilten Gegenspielers beinhaltet. Das Spiel erfolgt im Eins-zu-Eins-Duell. Als Mittel stehen neben GPS-Ortungen, ein Foto, Name, Alter und die Größe der Zielperson zur Verfügung. Der Spieler, der das Duell gewinnt, gelangt in die nächste Runde. In 13 Runden wird so im K.O.-Prinzip ein Sieger erspielt, der im Finale das Preisgeld in Höhe von einer Million Euro gewinnt. Das Turnier beginnt nachdem sich 8192 Teilnehmer angemeldet haben.

Spielvorbereitung

Zu Beginn jeder Runde ist der Mitspieler dazu verpflichtet ein Frontbild von sich durch die „Battue 8192“ App zu machen. Es dient dazu dem Gegenspieler ein aktuelles Bild von sich zu übermitteln. Des Weiteren wird dieses Selbstportrait des Spielers als Avatar in der Augmented Reality (AR) genutzt. Die Übermittlung des Bildes muss innerhalb von 24 Stunden nach dem Versenden des Auftrags erfolgen und gilt gleichzeitig als Annahme des Auftrags. Bei Nichtannahme ist der Gegenspieler automatisch eine Runde weiter. Das Selbstportrait des Spielers muss den folgenden Richtlinien entsprechen: Das Gesicht muss ca. 70 – 80 % des Bildes einnehmen. Eine scharfe, kontrastreiche und gleichmäßig ausgeleuchtete Aufnahme ist zwingend notwendig. Das Bild muss eine gute Qualität und natürliche Hauttöne (keine Filter) aufweisen.

Spielmaterialien

Spielrunde

Eine Spielrunde beginnt mit der Übermittlung des Auftrags und endet mit der Eliminierung eines Spieler-Avatars bzw. mit dem schnelleren Bestätigen der Pull-the-trigger Benachrichtigung. Eine Runde dauert zwischen 3 und 30 Tagen, je nach Dringlichkeit des Auftrags. Findet keine Eliminierung in einer Runde statt, bekommen die Spieler innerhalb von 24 Stunden nach Ablauf des Auftrags eine Benachrichtigung (Push-the-trigger) zugeschickt, welche dann bestätigt werden muss. Der Spieler im Duell, der die Benachrichtigung am schnellsten bestätigt, hat die Runde gewonnen.

Spielpaarung

Die Paarungen werden systemisch auf der Grundlage von Postleitzahlen durchgeführt, um weite Distanzen zwischen Auftragskiller und Zielperson zu vermeiden.

Gültiger Abschuss

Ein Abschuss des Avatars der Zielperson im Killmode der „Battue 8192“ App gilt als gültiger Abschuss („Kill“) der Zielperson. Hierfür muss sich der Avatar der Zielperson im Fadenkreuz der „Battue 8192“ App befinden, wenn der Schuss ausgelöst wird. Nach der jeweiligen Aktivierung des Killmodes hat der Auftragskiller 30 Sekunden und sechs Schuss um sein Ziel zu eliminieren. Der Killmode lässt sich beliebig oft wieder aktivieren.

GPS-Bereitschaft

Während jeder Runde nimmt das „Battue 8192“ Team Kontakt zu den Auftragskillern auf, um neueste Informationen zu übermitteln und Health-Checks durchzuführen. Diese müssen jeweils in einem definierten Zeitfenster bestätigt werden, um sicherzustellen, dass der Auftragskiller einsatzbereit ist. Der Health Check kann auch in Form einer Aktualisierung des Profilbildes erfolgen, welches durch die „Battue 8192“ App durchgeführt werden muss. Die GPS-Funktion der App muss auch bei temporärer Nichtverwendung bzw. bei Verwendung im Hintergrund auf dem zugeordneten Gerät aktiviert sein. Pro Spieler darf nur ein Gerät zugeordnet sein. Jeder Spieler kann die Privatadresse als Safezone angeben. Dies bedeutet, dass innerhalb eines Umkreises von ungefähr 30 Metern der angegebenen Adresse der Avatar der Zielperson nicht eliminiert werden kann. Sofern die GPS-Ortung mehr als 12 Stunden in der Safezone deaktiviert ist, springt der Avatar des Spielers an die Position der letzten, gültigen GPS-Ortung und verweilt dort so lange bis der Spieler die GPS-Funktion wieder einschaltet. Befindet sich die letzte gültige GPS-Lokalisierung in einer Safezone wird dem Avatar eine zufällig generierte Position im nahen Umfeld der Safezone zugewiesen an der ebendieser verharrt bis ein neues GPS-Signal außerhalb der Safezones empfangen wird. Wenn die App außerhalb der Safezone geschlossen oder aus anderen Gründen kein GPS Signal mehr gesendet wird, verharrt der Avatar in der zuletzt lokalisierten Position bis er systemisch in eine statische Position geparkt wird.

Disqualifikation

Bei Fehlangaben, Betrug und/oder jeglichem Verstoß gegen das Regelwerk wird der Spieler mit sofortiger Wirkung disqualifiziert. Verstöße können auch rückwirkend geahndet werden.

Technischer Betrug: Reverse Engineering der App sowie aller Systeme die mit dem Spiel zusammenhängen Die Kompromittierung des Spiels in jeglicher Form Das Ausspähen von Daten gemäß §202a, §202b und §202c StgB Technische Veränderung der Software sowie jede Art und Form von Hacking * Das Verändern von Standortkoordinaten sowie das Manipulieren von GPS Daten Jegliche Form des technischen Betrugs führt zur sofortigen Disqualifikation und wird strafrechtlich angezeigt.

Bugs und Glitches: * Mögliche Fehler in der Software (Bugs/Glitches o.ä.) dürfen nicht zum Vorteil ausgenutzt oder veröffentlicht werden und müssen umgehend dem Hersteller gemeldet werden.

Es gelten die jeweiligen Landesgesetze.

Teilnahme

Mitarbeitern und deren Familie ist die Teilnahme untersagt. Die Spielteilnahme gilt für alle natürlichen Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Pro Person darf nur eine Anmeldung am Spiel erfolgen.

Ziel des Spiels

Ziel des Spiels ist die jeweilige Eliminierung des Gegenspielers (pro Runde) innerhalb des gesetzten Zeitfensters und Regeln. Dies erfolgt durch ein gültiges Abschussfoto des Avatars in der AR („Kill“) oder durch das schnellere Reagieren auf die anschließende Benachrichtigung sofern die Gegenspieler sich nicht aufgespürt haben (Push-the-trigger).

Gewinne und Ausschüttung

Der schnellste „Kill" pro Runde wird mit 10.000 Euro belohnt. Der finale Gewinner nach 13 Runden bekommt das Preisgeld in Höhe von einer Million Euro. Ein automatisches Weiterkommen ohne Kill kann nicht als schnellster Kill anerkannt werden.

Teilnahmegebühr

Es gibt zwei Preislevel. Die Basic-Teilnahme am Turnier kostet 189€ inkl. MwSt. und einem GPS-Abruf pro Runde. Zusätzliche GPS-Abrufe der Zielperson können innerhalb des Turniers für 10€ pro Abruf erworben werden. Die Premium-Teilnahme „Advanced“ kostet 389€ inkl. MwSt. und beinhaltet ein Ortungspaket von 10 GPS-Ortungen pro Runde. Die Teilnahmegebühr ist bei der Anmeldung zu bezahlen.

Ende des Spiels

Das Spiel endet nach 13 Runden mit der Ausschüttung der Gewinnsumme an den finalen Sieger.

Hinweise des Veranstalters

Die Thinqpool GmbH behält sich vor eine Anpassung der Spielregeln jederzeit vorzunehmen.

Startseite

Jetzt Registrieren
Zuschauer werden